Also lautet ein Beschluss, dass der Mensch was lernen muss!

Diesen Reim hat sich der Maler und Dichter Wilhelm Busch gemacht, um uns seinen Lehrer Lämpel vorzustellen. Wie wahr der Vers ist, das haben wir schon im frühen Kindesalter erfahren müssen. Schule und Unterricht waren ein unauslöschlicher Bestandteil unserer Kindheit. Eine Fülle von Erinnerungen, schöne und weniger schöne, verbindet uns mit diesem Lebensabschnitt.

Auch in Ahrdorf gab es eine Schule, die das Leben vieler Kinder geprägt hat. Seit wann in Ahrdorf Unterricht gehalten wurde, ist nicht bekannt. Das früheste Zeitzeugnis stammt aus dem Jahr 1827. Dort stellt der damalige Pfarrer Wagener dem Lehrer Heinrich Peetz folgende Bescheinigung aus:

Attest

Der Heinrich Pietz (Peetz) von Dollendorf, von Martini 1826 bis den 30. März 1827 zu Ahrdorf die Schule aufgehalten und sein religiöses und moralisches Betragen immer gut gewesen und die Einwohner mit ihm wohl zufrieden gewesen seyen. Ein solches bescheinigt der Unterschriebene.
Uedelhoven, den 30. Juni 1827.

Joannes Ernestus Wagener, Pastor

Band 1 der Ahrdorfer Schulchronik Dokumentiert ist das schulische Leben ab dem Jahre 1891, und zwar in einer Schulchronik, die bis 1966 geführt wurde. Der Schulbetrieb wurde noch bis 1968 aufrecht erhalten, teilweise im Wechsel mit der Volksschule in Uedelhoven. 1968 war dann endgültig Schluss und die Ahrdorfer Schüler wurden in die Grundschule Dollendorf ‘versetzt’.

Das Schulgebäude - Ende der 1920er Jahre gebaut - steht noch und ist heute in Privatbesitz. Acht Klassen waren dort in einem Schulsaal untergebracht - heute unvorstellbar. Unter dem Kastanienbaum (auch dieser steht noch) auf dem Schulhof haben Generationen von Kindern gespielt, aus den Kastanien Pfeifenköpfe und andere Dinge gebastelt etc.

Neben einer Abschrift der 3 Bände der Ahrdorfer Schulchronik finden Sie auf diesen Seiten Schulfotos, eine Dokumentation über die Lehrer an der Ahrdorfer Schule und auf der Seite ‘Dies und das’ sonstige interessante Begebenheiten und Dokumente zum Thema.


Diese Seiten werden ergänzt, sobald ich neues Material habe. Schauen Sie ab und zu mal vorbei!

Wie bei allen Themen können Sie auch hier dazu beitragen, dass die Lücken in der Geschichte Ahrdorfs kleiner und kleiner werden.

Bitte melden Sie sich, wenn Sie interessante Informationen und / oder Dokumente zu den jeweiligen Sachverhalten haben! An dieser Stelle möchte ich auch ein herzliches Dankeschön an Diejenigen richten, die gerade die Schulseiten von Ahrdorf.de sehr engagiert mit Fotos und Dokumenten bereichert haben!